Jahreshauptversammlung - Schützengesellschaft Hammerweg Weiden 1960 e.V.

Direkt zum Seiteninhalt

Jahreshauptversammlung 2020

Protokoll der Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen vom 05. Januar 2020


Ort: Schützenheim Altenstadt
Beginn:  19:05 Uhr
Ende:     19:55 Uhr

1. Begrüßung und Eröffnung
Der 1. Schützenmeister Hubert Heckl wünscht ein gutes neues Jahr und begrüßt alle Anwesenden zur Jahreshauptversammlung 2020 im Schützenhaus Altenstadt (lt. Anwesenheitsliste  19 anwesende Mitglieder) und folgende Ehrengäste - Unser Ehrenmitglied Karl Ertl.
Besonders begrüßt Hubert Heckl die anwesenden amtierenden Schützenkönige Lieselotte Bruckner - Luftgewehr-Damen und Johann Bäumler - Luftgewehr-Herren, den Vertreter des Oberbürgermeisters der Stadt Weiden, Stadtrat Hans Blum und der stellvertretende Gauschützenmeister Thomas Busch.
Entschuldigt sind krankheitsbedingt folgende Mitglieder: Lisa und Peter Haring, sowie Heinrich Bruckner.     
Schriftliche Anträge zur Jahreshauptversammlung sind nicht eingegangen.

2. Totenehrung
Im letzten Jahr verstarb leider unser Mitglied Rudi Grünwald. Die Versammlung ehrt alle in den letzten Jahren verstorbenen Mitglieder durch ein kurzes Gedenken.

3. Verlesung des Protokolls der Jahreshauptversammlung vom 05.01.2019 Silvia Heckl verliest das Protokoll der JHVS vom 05.01.2019.

4. Berichte
4a) Bericht des 1. Schützenmeisters Hubert Heckl
Der Bericht ist dem Protokoll als Anlage beigefügt.

4b Bericht des Sportleiters Wolfgang Henrichen
Der Bericht ist dem Protokoll als Anlage beigefügt.

4c Bericht des Schatzmeisters Johann Bäumler
Der Bericht ist dem Protokoll als Anlage beigefügt.

4d Kassenrevisoren
Kassenprüfer Karl Ertl berichtet, dass er am 05.01.2020 zusammen mit Kassenprüfer Peter Michalke die Kasse für das Vereinsjahr 2019 geprüft hat. Vorgelegt wurden alle vorhandenen Kassenunterlagen. Eine stichprobenartige Überprüfung der Kassenvorgänge wurde durchgeführt. Die Kassenprüfer können eine ordnungsgemäße Kassenführung bestätigen. Außerdem einen wirtschaftlichen Umgang mit den finanziellen Mitteln der Schützengesellschaft. Die Kassenprüfer empfehlen der Versammlung, die Entlastung des Schatzmeisters und des Vorstands zu beschließen.

Aussprache zu den Berichten
Keine Wortmeldungen. Damit sind die Berichte genehmigt.
Die Versammlung beschließt einstimmig die Entlastung des Schatzmeisters und des gesamten Schützenmeisteramtes.

5. Bildung eines Wahlausschusses
Die Versammlung bestellt Stadtrat Hans Blum und den stellvertretenden Gauschützenmeister Thomas Busch.

6. Neuwahl des Schützenmeisteramtes, der Beisitzer, des Fahnenträgers, der Fahnenbegleitung und anderer Funktionsträger
Die Wahlkommission führt die Wahlen durch. Wahlberechtigt sind laut Anwesenheitsliste alle Mitglieder, die das 18. Lebensjahr vollendet haben. Es sind  19 wahlberechtigte Mitglieder anwesend. Gewählt werden in geheimer

Wahl:
  • zum 1. Schützenmeister Hubert Heckl
  • zum 2. Schützenmeister Armin Ertl
  • die weiteren Wahlen können per Akklamation durchgeführt werden.

    In nicht geheimer Wahl werden gewählt:
  • zum Schatzmeister Johann Bäumler
  • zur Schriftführerin Silvia Heckl
  • zum stellv. Schriftführer Johann Bäumler
  • zum Sportleiter Wolfgang Henrichen
  • zur Damenleiterin Emma Dworzak
  • als Beisitzer Peter Haring u. Heiner Bruckner
  • zum Fahnenträger Johann Bäumler
  • zum Delegierten beim Stadtverband    Hubert Heckl
  • zum Delegierten beim Vereinskartell    Hubert Heckl
  • zu Kassenprüfern Karl Ertl u. Peter Michalke

Alle Gewählten nahmen die Wahl an.
Die Wahlniederschrift kann in den Unterlagen des Schriftführers eingesehen werden.

Grußworte der Ehrengäste
Thomas Busch freut sich über die Einladung und wünscht allen noch ein gutes, neues Jahr. Er dankt dem Schützenmeisteramt und wünscht eine gute Hand im schwierigen Schützenvereinswesen. Busch verweist auf das neue Waffenrecht bei dem den Innenminister seine Unterstützung für die Schützen zusagt. Leider wurde der Minister von seinen Beamten hintergangen. Landesvater Christian Kuhn setzt sich für die Schützen öffentlich ein, da von keinem Sportschützen eine Terrorgefahr ausgeht. Die vielen Termine, die die SGH wahrnimmt sind erfreulich. Eine Einladung zum Bezirksschützentag in Weiden mit der Bitte am Festzug teilzunehmen, wird folgen. Er wünscht noch ein erfolgreiches Sportjahr und bittet um die besondere Förderung unseres Jugendlichen.

Hans Blum überbringt die Grüße der Stadt Weiden, des OB Kurt Segewiß, der sich langsam zurückzieht, sowie des CSU-OB-Kandidaten Zeidler. Grüße auch von der CSU-Fraktion und des Vereinskartell Hammerweg. Er berichtet von den Tätigkeiten des Kartells, dem wir angehören und hegt die Hoffnung auf einen Vereins- und Gesellschaftsraum auf dem neuen Turnerbundgelände. Er begrüßt den Neubau des Kindergartens und Altenheim St. Konrad und hegt auch hier die Hoffnung, dass es im neuen Pfarrzentrum einen Platz für Vereine gibt. Blum lobt den Vorstand und die Mitglieder für ihr Engagement im Verein und unterstützt das Schützenwesen gegen das neue Waffenrecht. Die besten Wünsche für 2020.

10. Verschiedenes, Anträge, Wünsche
Es sind keine schriftlichen Anträge eingegangen. Auch aus der Versammlung werden keine Anträge gestellt.
Der 1. Schützenmeister gibt noch den Termin für die erste Ausschusssitzung am 08.01.20 bekannt und schließt um 19.55 Uhr die Versammlung.



Silvia Heckl                Hubert Heckl
     Schriftführer             1. Schützenmeister


Jahreshauptversammlung 2019
Im Bild zu sehen von links nach rechts: Armin Ertl, Hubert Heckl, Silvia Heckl, Hans Blum, Emma Dworzak, Wolfgang Henrichen,  Johann Bäumler, Thomas Busch,


Zurück zum Seiteninhalt