Jahresausflug - Schützengesellschaft Hammerweg Weiden 1960 e.V.

Direkt zum Seiteninhalt
Schützengesellschaft Hammerweg Busausflug ins fränkische Seenland


Gruppenbild


Letzten Samstag starteten 44 Mitglieder und Freunde der Schützengesellschaft Hammerweg eine Busreise ins fränkische Seenland. Ziel war der Brombachsee, der größte der drei künstlich angelegten Seen des fränkischen Seenland. Über A93 und A6 ging es an Nürnberg vorbei Richtung Westen. Bei Pleinfeld wurde der Brombachsee erreicht. Im Rampsberg bestiegen die Ausflügler die „Brombachsee“, ein modernes Schiff mit einer Kapazität von 700 Fahrgästen. An Bord genossen die Schützen ein deftiges fränkisches Mittagessen und natürlich den Blick über den See, der von der Fläche so groß wie der Tegernsee ist. Bei einer Geschwindigkeit von 12 Stundenkilometer war der kühle Fahrtwind sehr willkommen. Im Anschluss ging es weiter nach Ansbach. Nach einer kurzen Pause im Hofgarten, bei Kaffee und Kuchen besichtigten die Ausflügler die Repräsentationsräume der markgräflichen Residenz. Die mit den preußischen Hohenzollern verwandten Markgrafen investierten viel Geld in die Prunkräume des Schlosses. Berühmte Gemälde, u.a. von Peter Paul Rubens, prächtige Möbel und eine von Barock, über das Rokoko bis zum Neoklassizismus reichende Raumgestaltung zeugt von fürstlicher Prachtentfaltung. Nachher begann die Heimfahrt, die um 20 Uhr in Weiden endete.
 


Zurück zum Seiteninhalt